Faire Schule

Nur wer seine Ziele kennt, findet den Weg (Laozi)

Und wir haben uns das hohe Ziel gesetzt, die Auszeichnung als „Faire Schule“ vom Zentrum für Globales Lernen (EPIZ) zu erhalten.

Was ist Faire Schule?

Faire Schule ist ein Entwicklungsprogramm des EPIZ, das Nachhaltigkeit als Aufgabe der ganzen Schule in den Blick nimmt. Es geht also um nichts weniger als:

  1. Fair zu sein zu allen Mitmenschen im schulischen Umfeld und eine demokratische Schulkultur zu etablieren
  2. Fair zu sein zu Menschen rund um den Globus, was sich hauptsächlich in der Übernahme von globaler Verantwortung spiegelt
  3. Fair zu sein zur Umwelt, was die Übernahme ökologischer Verantwortung bedeutet.

Ziel dieses Programms ist es, das Globale Lernen im Schulprogramm zu verankern. Dafür werden verschiedene Aktivitäten auf den Ebenen Unterrichtsgestaltung, soziales Miteinander und Beschaffungspraxis entwickelt. Diese Aktivitäten thematisieren Nachhaltigkeit aus entwicklungspolitischer Sicht, machen sie für Schüler nicht nur erfahrbar, sondern auch praktisch umsetzbar.

Die Schulleitung trägt den Prozess aktiv mit, indem sie Redezeit auf Dienstberatungen einplant, Orte für die Information über das Projekt bereitstellt, die SchiLf dem Globalen Lernen widmet, die Beschaffungspraxis der Schule auf den Prüfstand stellt und Angebote zur Verbesserung des Sozialen Miteinanders unterbreitet.

Die Lehrkräfte nehmen Themen und Materialien des Globalen Lernens in Ihren Unterricht auf, kooperieren mit außerschulischen Partnern, planen thematische Exkursionen, beziehen die Schüler*innen in die Auswahl von Themen und Methoden ein.

Auch können Schüler*innen und Eltern befragt und einbezogen werden: Welche Dinge haben wir, die wir fortführen/ verstärken/ formal oder inhaltlich verändern oder gar abschaffen wollen? Welche Dinge wünschen wir uns? Welche Vorschläge haben wir dazu? Wie können wir uns selbst einbringen?

Warum ist es uns wichtig, diese Auszeichnung zu erhalten?

Es geht uns darum, dass eine Faire Schule jungen Menschen das Bewusstsein vermittelt, dass sie ihre Umwelt aktiv mitgestalten können und dass sie bereits in jungen Jahren Verantwortung tragen. Unseren Schüler*innen dies zu vermitteln bedeutet, dass jeder Einzelne an unserer Schule einen Beitrag leistet bei der Gestaltung der Welt, in der wir leben.