Digitale Schule

Ein ca. 12-jähriger Junge und eine erwachsene Frau schauen sitzend auf einen Computermonitor.
Quelle: Julia M Cameron von Pexels

Digitales Unterrichten

Der Einsatz und der Umgang mit digitalen Medien nehmen einen immer höheren Stellenwert ein sowohl in der Schule als auch in der Arbeitswelt.

Für die meisten Kinder ist heute eine Welt ohne das Internet kaum noch vorstellbar. Durch den Besitz eines Smartphones erlangen Schülerinnen und Schüler aber nicht automatisch die Schlüsselqualifikation „Medienkompetenz“. Der verantwortungsvolle Umgang mit Medien muss erlernt werden.

Aus diesem Grund sind sowohl Medienpädagogik als auch personalisiertes Lernen mit digitalen Medien Teil unseres Schulcurriculums. Seit mehr als 15 Jahren wird in unserer Schule mit digitalen Medien gearbeitet. Wir verfügen über einen Computerraum, Medieninseln in den Klassenräumen und mobile Geräte. Schon ab Klasse 1 werden die Computerarbeitsplätze rege genutzt. Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen erwerben einen PC-Führerschein. Auch in den Klassen 4 – 6 wird digitaler Unterricht angeboten. Die Betreuung unseres Schulservers erfolgt durch die Firma SBE network solutions GmbH.

Unsere Schülerinnen und Schüler nutzen Tablets, Apps und Computer als Werkzeuge. Wir möchten, dass sie ihre Endgeräte nicht nur als Recherche- und Schreibgeräte nutzen, sondern auch für die Erstellung von Lernprodukten sowie für die Dokumentation bestimmter Inhalte.

Lern Apps

Welche Apps wir einsetzen, entscheiden wir danach, ob sie das Lernen unterstützen und die Selbständigkeit fördern. So verwenden wir in den Klassen 1+2 und in den Klassen 3+4 hauptsächlich die Anton App. Sie ermöglicht der Lehrerkraft – auch im Distanzunterricht – Nähe zum Schüler, indem sie im Überblick behält, wer welche Aufgaben bearbeitet, wo es welche Schwierigkeiten gibt und in diesem Zusammenhang mehr Übung benötigt wird oder inhaltlich gesteigert werden kann. Diese App ermöglicht differenziertes, inklusives und schülerorientiertes Arbeiten, was von unseren Lehrkräften und Schülern besonders in der Zeit des schulisch angeleiteten Lernens zu Hause sehr geschätzt wird. Es werden keine personenbezogenen Daten von Nutzern erhoben, um daraus Profile zu erstellen, gegen die Werbung geschaltet wird. Ebenso werden keine Daten verkauft. Entsprechend sind auch die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gestaltet.

In den Jahrgangsstufen 3-6 nutzen unsere Lehrkräfte zum Trainieren von Unterrichtsstoff oder zum Lernen und Vertiefen von Vokabeln auch die App learningapps.org. Auch bei dieser App ist die individuelle Schülerleistung für den Lehrer erkenn- bzw. regulierbar. Es gibt eine Datenschutzerklärung, in welcher man alles über die zur Nutzung von LearningApps erforderliche Datenverarbeitung erfährt. Dort kann man auch Google-Analytics, welches die Seite nutzt, mit einem Klick deaktivieren. Die Datenschutzerklärung finden Sie hier. Eine Anmeldung ist für die Nutzung von LearningApps nicht erforderlich.

Antolin ist unser Angebot der digitalen Leseförderung von Klasse 1 bis Klasse 6. Neben einem interaktiven Tool zur täglichen Lesezeit für Leseanfänger arbeiten wir mit Quizzen zu ausgewählten Buchtiteln. Bei Antolin gibt es eine Vielzahl ausgewählter Leseempfehlungen für interessierte Leser und Leseprofis.

Über Antolin sind wir in engem Austausch mit den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler. Wie Antolin gemeinsam mit den Eltern die Schülerinnen und Schüler beim Lesen unterstützt erfahren Sie hier.

MS Teams

Bedingt durch den Corona-Lockdown haben wir uns als Schule entschlossen beginnend in den Jahrgängen 3+4, hauptsächlich aber in den Jahrgängen 5+6 mit MS Teams zu arbeiten. Diese Plattform ermöglicht den Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften einen schulbezogenen Austausch und damit gegenseitige Unterstützung, welche besonders in der Phase des Distanzunterrichts wertvoll ist. Die Lehrkraft kann individuell Aufgaben zuweisen, unkompliziert Inhalte verteilen und erledigte Aufgaben individuell überprüfen und Feedback geben.

Kommunikative Rahmenbedingungen, welche dem Präsenzunterricht nahekommen, sind durch die Möglichkeit der Videokonferenzen gegeben. Die Interaktion zwischen Pädagogen und Lernenden steht im Vordergrund.
Diese Kommunikationskanäle bereichern den Unterricht auch nach der Zeit des Lockdowns.

MS Teams ist Teil von Microsoft Office 365. Durch ein Konto bei Microsoft Office 365 stellt die Schule allen Schülerinnen und Schülern Programme wie Word, Excel, Powerpoint und Teams zur Verfügung. Das Schulkonto wurde über die Firma SBE network solutions GmbH hat angelegt. Die Anmeldung und der Austausch der Daten zwischen Microsoft und der SBE network solutions GmbH erfolgt datenschutzkonform nach DSGVO. Eine Weitergabe an Dritte durch SBE network solutions GmbH erfolgt nicht. Die Weiterverarbeitung und Speicherung der Daten durch Microsoft erfolgt ebenfalls datenschutzkonform laut DSGVO ausschließlich in deutschen Rechenzentren.

Unsere Schule ist kreidefrei

Unsere Räume sind alle mit einem interaktiven Smartboard ausgestattet. Wir arbeiten mit der Software Promethean ActiveInspire. Dadurch ist eine lebendige und kreative Unterrichtsführung möglich, welche sich an die jeweiligen Bedürfnisse der Schüler anpasst. Integrierte Werkzeuge wie Abdeckungseffekte, Mathematik-Tools, Uhren, magische Tinte und vieles mehr sichern eine attraktive und interaktive Lernumgebung.

Ein ca. 12-jähriger Junge und eine erwachsene Frau schauen sitzend auf einen Computermonitor.
Quelle: Julia M Cameron von Pexels